Regional- und Kreismeisterschaften im Mehrkampf

 

Besser besetzt als in den Jahren zuvor waren die Mehrkampfmeisterschaften der Region und des Kreises am Wochenende im Universitätsstadion in Tübingen. Starke Abordnungen der LG Leinfelden, der LG Filder, LG Teck und auf dem weiblichen Sektor der TG Nürtingen sorgten in allen Jugendklassen und im Siebenkampf der Frauen für gute Teilnehmerfelder.


Da diese Wettbewerbe in Schüler-Mehrkämpfe des Kreises Tübingen und in landesoffene Wettkämpfe integriert waren, zogen sie sich zumindest am ersten Tag arg in die Länge und erst am Sonntag beim zweiten Tag des Zehnkampfes und des Siebenkampfes wurde die Situation deutlich übersichtlicher.

 

Im Zehnkampf der Männer trat die LG Filder zwar am ersten Tag mit drei Athleten an, da diese jedoch den Zehnkampf nicht durchstanden, konnte hier kein Titel vergeben werden. Anders war dies bei der A-Jugend. Hier sicherte sich Peter Rilling (LG Teck) am ersten Tag im Fünfkampf mit 2623 Punkten hauchdünn die Kreismeisterschaft vor Marcel Garziella, LG Filder (2622). Garziella hatte seine Stärken mit 1,72 Meter im Hochsprung und 54,55 Sekunden über 400 Meter. Rilling zeigte einen ausgeglichenen Fünfkampf mit den besten Punktebringern von 10,51 Meter Kugel und 1,64 Meter Hochsprung. Rilling ging auch in den zweiten Tag und holte sich die Regionalmeisterschaft im Zehnkampf mit 4673 Punkten. 41,53 Meter Speer konnten am zweiten Tag für ihn als bester Punktebringer registriert werden.

 

Die LG Teck und die LG Leinfelden waren zahlenmäßig das beherrschende Element im Fünf- und Zehnkampf bei der B-Jugend. Sie hatten nur das Pech, auf einen von den Zwillingen Patrick und Marc Euchner angeführten starken TUS Metzingen zu treffen. Metzingen gewann dann auch die Regionalmeisterschaft vor dem Kreismeister LG Leinfelden und der LG Teck. Kreismeister im Fünfkampf wurde Steffen Reichel (LG Teck) mit 2886 Punkten vor Julian Eckhardt, LG Leinfelden (2829). Herausragend bei Reichel seine 12,10 Sekunden über 100 Meter, die 53,93 Sekunden über 400 Meter und die 12,07 Meter mit der fünf Kilogramm schweren Kugel. Steffen Reichel ging auch in den Zehnkampf und mit 5452 Punkten gewann er auch hier den Kreistitel, dieses Mal vor David Wrobel (LG Leinfelden) mit 5339 Punkten. Wrobel hatte am zweiten Tag starke Ergebnisse mit 45,22 Meter Diskus und 47,23 Meter im Speerwurf, während Reichel ausgeglichen kämpfte und im abschließenden 1500-Meter-Lauf mit 4.46,87 Minuten die Konkurrenz weit hinter sich ließ.

 

Mit immerhin zehn Frauen ordentlich besetzt war der Siebenkampf. Vorne agierte Sandra Rapp (MTV Stuttgart) mit 3671 Punkten recht souverän. Den Kreistitel holte sich aber Miriam Scholl (LG Leinfelden) mit 3366 Punkten vor Anja Mack (LG Leinfelden) mit 3356 und Cornelia Buck (LG Leinfelden) mit 3269 Punkten. Damit ging auch der Regional- und Kreistitel an die LG Leinfelden.

 

Überragende Vier- und Siebenkämpferin bei der weiblichen A-Jugend war Mirijam Matkovic, LG Filder/Nellingen. Sie lag weit vor einem großen Feld und holte sich den Vierkampf mit 2656 Punkten vor Melanie Kiss, LG Nagoldtal (2308). Stark am ersten Tag ihre 1,56 Meter Hochsprung, 10,37 Meter Kugel und die Tagesbestzeit von 26,34 Sekunden über 200 Meter. Am zweiten Tag zog sie weiter ihre Kreise und gewann den Siebenkampf erneut vor Kiss mit 4130 Punkten.

 

Bei der weiblichen B-Jugend beeindruckte die TG Nürtingen mit mannschaftlicher Geschlossenheit mehr als durch spektakuläre Einzel-Resultate. Mit Svenja Koch, Ellen und Cora Baumann, Julia Kuttler und Julia Novakovic gewann man am ersten Tag die Regional- und Kreismeisterschaft im Vierkampf. Stark hier die 1,59 Meter Hochsprung von Ellen Baumann und die 13,59 Sekunden über 100 Meter vor Svenja Koch. Die Kreismeisterschaft im Vierkampf ging jedoch an Rebecca Scholl (LG Leinfelden) mit 2221 Punkten auf Rang drei der Gesamtwertung.

 

Der zweite Tag, als es dann in den Siebenkampf ging, sah eine enorm kämpferisch eingestellte Mannschaft der TG Nürtingen. Ellen Baumann begann mit 4,98 Metern im Weitsprung, Svenja Koch steigerte sich auf 33,71 Meter Speerwurf und beim abschließenden 800-Meter-Lauf zeigten die Mädchen der TG Nürtingen absolute Klasse und es gab persönliche Bestzeiten fast am Fließband von Ellen Baumann (2.26,91), Cora Isabel Baumann (2.27,91), Julia Novakovic (2.39,43), Svenja Koch (2.42,69) und Julia Kuttler (2.45,92). Damit kam man im Siebenkampf auf 10 751 Punkte und hatte die Regional- und Kreismeisterschaft vor der LG Teck (9420) gewonnen. Die Kreismeisterschaft im Siebenkampf holte sich Ellen Baumann mit 3812 Punkten als Dritte der Gesamtwertung vor der Vierten Svenja Koch (3682).