16. landesoffenes Schüler-Hallensportfest in Köngen

 

Nach dem kleinen Teilnehmertief beim Hallen-Sportfest in Esslingen war der Andrang der Kreisvereine, die sich um die Kreis-Vier-Hallen-Tournee bewerben, wieder in gewohntem Rahmen.

 

Die in Esslingen fehlenden Vereine wie die LG Teck, TSV Köngen, TSV Oberboihingen und VfL Kirchheim waren in Köngen wieder mit dabei und sorgten so dafür, dass der in Esslingen so souverän dominierende TSV Wendlingen in der Zwischenwertung nicht weiter davonzog. Der TSV Wendlingen schlug sich in Köngen jedoch erneut recht stark, so dass er in der Zwischenwertung in allen drei Wertungsklassen weiter ganz vorne mit dabei ist und bei den Schüler/innen B eigentlich schon uneinholbar enteilt ist.

 

Im Mittelpunkt der Wettkämpfe in Köngen für alle fast 300 Teilnehmer stand der Dreikampf, bestehend aus einem 35-Meter-Sprint, dem Hüpfsprung und einer Stoß- oder Wurf-Disziplin. Herausragendes zeigte der Wendlinger Tobias Rolf in M 12 mit 5,40 Sekunden über 35 Meter und 12,45 Meter im Fünf-Schritt-Sprung als beste Resultate. Stark in M 15 Marcel Seidel (TSV Oberboihingen) mit 10,52 Metern Kugel, 4,80 Sekunden im 35-Meter-Lauf und 12,98 Metern im Fünfsprung. Er war hochüberlegen und bewies großes Talent.

 

Bei den Mädchen imponierte Jana Schubert vom TSV Wendlingen als Siegerin im Dreikampf der W 14 und mit dem Top-Ergebnis von 12,38 Metern im Fünfsprung sowie 5,10 Sekunden über 35 Meter. Die Technikerin Nadine Starzmann vom TSV Baltmannsweiler kam in W 15 zum Dreikampfsieg und hatte mit 10,45 Metern Kugel ein starkes Einzel-Resultat.

 

Die Schüler-Hallen-Wettkämpfe und die Kreis-Hallen-Tournee finden nun am 17. März beim Finale in der Rundsporthalle in Neckartenzlingen ihren Abschluss.