Deutsche Senioren-Bestenliste

 

Anlässlich der deutschen Senioren-Hallenmeisterschaften am Wochenende in Düsseldorf veröffentlichte der Deutsche Leichtathletikverband seine Senioren-Bestenliste für das Jahr 2006. Auf nicht weniger als 650 Seiten dokumentiert der DLV sämtliche Leistungen in allen Altersklassen, sämtliche Ergebnisse der Deutschen und höherrangigen Meisterschaften sowie alle deutschen und europäischen Rekorde.

 

Hoch angesiedelt sind in vielen Bereichen die deutschen Seniorenrekorde. Vor allem in den jüngeren Jahrgängen findet man dort so bekannte Athleten wie den Olympiasieger Dieter Baumann oder den heute noch aktiven Stabhochspringer Tim Lobinger.

 

Noch drei Namen oder Vereine aus dem Kreis Esslingen tauchen ebenfalls auf. So stehen immer noch die 45,6 Sekunden einer 4 × 100-Meter-Staffel der TG Nürtingen aus dem Jahr 1986 in der Klasse M 45 als Bestleistung zu Buche. Auch nach 21 Jahren hat es kein deutsches Quartett geschafft, die Zeit zu knacken. Jürgen Wernle, Paul Kuppler, Helmut Seiter und Günther Astfalk liefen damals in Pfullingen diese Zeit.

 

In M 50 hält die TG Nürtingen einen weiteren Rekord die 4 × 400 Meter in 3.48,2 Minuten lief 1991 in Kirchheim das Quartett Helmut Seiter, Hermann Klein, Günther Astfalk und Walter Holder.

 

Der überragende Langstreckler Walter Koch (LG Filder/Neuhausen) hält in M 50 noch die deutschen Bestleistungen im Halbmarathon mit 1.10.26 Stunden aus dem Jahr 1992 und im Marathonlauf mit 2.28.09 Stunden aus dem Jahr 1989. Koch wechselte dann zur TF Feuerbach, für die er weitere deutsche Bestleistungen aufstellte.

 

Noch gültig sind auch die 49.07,2 Minuten im 10-Kilometer-Straßengehen von Frank Knäringer (TSG Esslingen) aus dem Jahr 1992.