Leichtathletik-Kreistag in Unterlenningen

 

Voll besetzt war die Höhengaststätte Jahnhaus auf dem Bühl in Unterlenningen beim ordentlichen Kreistag der Leichtathleten. Immerhin hatten sich die Vertreter von 41 Vereinen eingefunden, um den Vorsitzenden Dr. Joachim Beckmann im Amt zu bestätigen. Unbesetzt blieben dagegen die Posten Wettkampfwart, Frauenwartin, Schülerwart und Lehrwart. Erfreulich: Der Kreis steht finanziell auf gesunden Füßen.

 

Dr. Beckmann ging in seinem Jahresbericht vor allem auf die Rahmenbedingungen für die Leichtathletik im Kreis ein. WLV-Sportwart Hans Krieg, auch als Vertreter des Verbandes anwesend, berichtete, dass Württemberg im Vergleich mit den anderen Landesverbänden gut dastehe, den zweiten Platz gelte es zu halten.

 

Die Erfolge der Vereinsmannschaften im Aktiven- und Seniorenbereich hob Sportwart Dr. Peter Mayer hervor. Bei den Kreismeisterschaften habe man einen leichten Rückgang der Teilnehmerzahlen feststellen müssen. In der Aktivenklasse habe man einen deutlichen Einbruch gehabt, dagegen seien mehr Schülerinnen und Schüler am Start gewesen. Die hochkarätigen Wettkämpfe im Kreis, so Mayer, hätten keine Wünsche offen gelassen. Als Beispiele nannte er das DLV-Mehrkampfmeeting in Bernhausen, das deutsche Senioren-Finale in Köngen und den württembergischen Mannschafts-Endkampf der Jugend in Leinfelden. Sehr populär, so der Sportwart, sei die Homepage des Kreises. Sie werde ständig aktualisiert und hätte im Jahr 2006 29 000 Zugriffe verzeichnen können, gegenüber 24 000 im Jahr zuvor. Dr. Peter Mayer legte beim Kreistag nach 14 Jahren sein Amt nieder.

 

Erfreuliche Kunde kam von Kassenwart Rolf Bauer. Der Kreis stehe auf gesunden Füßen. Bedingt durch die Auflösung der Bezirkskasse habe man sogar ein Plus erwirtschaften können. Im Kreis sei solide gewirtschaftet worden. Bauer wurde einstimmig entlastet. Nach über zwanzig Jahren trat Lothar Hess vom Amt des Kassenprüfers zurück. An seine Stelle tritt der bisherige Sportwart Dr. Peter Mayer.

 

Bei den Neuwahlen konnten vier wichtige Positionen nicht besetzt werden. Der scheidende Sportwart Dr. Peter Mayer fand ebenso wenig einen Nachfolger wie Schülerwart Rene Struensee, Lehrwart Rudi Persch und Frauenwartin Sonja Fahrion. Wer diese Ämter in Zukunft ausübt, muss sich zeigen. Alle übrigen Stelleninhaber kandidierten wieder und wurden dann auch einstimmig für die nächsten zwei Jahre gewählt: Erster Vorsitzender Dr. Joachim Becker (Musberg); Kassenwart Rolf Bauer (Nellingen); Kampfrichterwart Hugo Bantel (Filderstadt); Stellvertretender Kampfrichterwart Helmut Seiter (Nellingen); Jugendwart Ulla Büchele (Ötlingen); Pressewart Paul Kuppler Nürtingen); Statistik Jörg Beinlich (Denkendorf); EDV-Leiter Peter Brändle (Köngen); Beisitzer Rosemarie Bantel (Filderstadt), Michael Belz (Leinfelden), Joachim Off (Bempflingen) und Rene Struensee (Kirchheim); Kassenprüfer Ulrich Krieger (Neuhausen) und Dr. Peter Mayer (Nellingen).

 

Zusammen mit Sportwart Mayer nahm der Vorsitzende Beckmann die vielen Ehrungen vor. Die Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes in Silber erhielten Hubert Ludwig (Köngen), Manfred Weyermann (Filderstadt) und Bertram Hummel (Oberboihingen). Die Ehrennadel des WLV in Silber bekam Thomas Deuscher (Köngen). Ausgezeichnet für oftmalige Wiederholung der Bedingungen für die WLV-Mehrkampfnadel wurden drei Athleten des TSV Ötlingen. 45 Wiederholungen hat dabei Helmut Schulz aufzuweisen, 35 Georg Helstab und 30 Loni Brinke.

 

Wie jedes Jahr wurden auch die besten Sportler des Kreises in jeder Altersklasse ausgezeichnet: Stefanie Beckmann (Leinfelden), Barbara Primas (Esslingen), Valerie Hess (Kirchheim), Christiane Ruess (Neckar/Erms), Olivia Herzog (Leinfelden), Martin Beckmann (Leinfelden), Rudolf Pletzer (Frickenhausen), Markus Feeser (Nellingen), Klaus Neuendorf (Köngen), Michael Salzer (Nürtingen).

 

Verliehen wurden die großen Wanderpokale des Kreises durch die Jugendwartin Ulla Büchele an die Vertreter der Gewinnermannschaften. Dies waren bei der A-Jugend die LG Filder, bei der B-Jugend und den Schülern die LG Leinfelden.