Anke Köningers und Margot Eppingers Kreisrekorde stehen 2006 Fehlanzeige bei Männern und männlicher A-Jugend

 

Vor allem in den olympischen Schlag-Disziplinen stehen die aktuellen Kreisrekorde auf hohem Niveau. Heute deutlich stärkere Athleten wie der Wendlinger Sprinter Tobias Unger, der Stabhochspringer Fabian Schulze und der Weilheimer Hürdenläufer Lukas Erdmann haben den Kreis vor ihrer Aktiven-Zeit verlassen.

 

So steht der Rekorde über 100 Meter auf 10,3 Sekunden, gelaufen von Dieter Jurkschat (VfL Kirchheim) im Jahr 1967. Der Stabhochsprung-Rekord steht auf 5,15 Metern, gehalten von Robert Anders (TSV Berkheim) aus dem Jahr 1972 und über 110 Meter Hürden ist Martin Grundmann (TG Nürtingen) mit 14,40 Sekunden (1985) noch der Beste. Aus 1976 stehen auch noch die 55,80 Meter Diskus von Sigurd Mann, LG Filder/Neuhausen. 2006 wurde im Männerbereich kein Kreisrekord verbessert, da auch der so überragende Langstreckenläufer Martin Beckmann (LG Leinfelden) an seine vor zwei Jahren gelaufenen Bestzeiten nicht ganz herankam.

 

Auch die männliche A-Jugend meldet Fehlanzeige für 2006. Die ältesten Rekorde stehen hier auf 14,03 Sekunden über 110 Meter Hürden von Borias Rauls (TSV Zizishausen) aus dem Jahr 1984 und die 7,36 Meter im Weitsprung von Steffen Fruhmann (LG Filder/Denkendorf) stammen aus 1982. Über 20 Jahre alt sind auch die Langsprint-Rekorde von Volker Höschele (TG Nürtingen) mit 21,35 Sekunden über 200 und 47,36 Sekunden über 400 Meter.

 

Trotz der Spitzenzeit von 10,92 Sekunden über 100 Meter durch den Köngener Klaus Neuendorf stehen bei der B-Jugend die 10,80 Sekunden des heutigen Spitzensprinters von Salamander Kornwestheim, Tobias Unger, auf einsamer Höhe. Und dieser Rekord ist nun auch schon zehn Jahre alt. Deutlich älter und zwar aus 1979 sind die 21,8 Sekunden über 200 Meter von Stefan Speck, TG Nürtingen, und auch die 51,02 Meter Diskus von Thomas Lickert (LG Filder/Nellingen) aus dem gleichen Jahr. Bei den Schülern stehen noch aus 1977 die 41,3 Sekunden über 300 Meter Hürden von Boris Schackmann, LG Esslingen, und die 47,28 Sekunden einer 4 × 100-Meter-Staffel des TV Nellingen. Uralt sind auch alle Geher-Rekorde des Kreises und die im Hammerwerfen, doch werden diese Disziplinen nur noch vereinzelt angeboten, sodass es hier schwierig ist, Verbesserungen vorzunehmen.

 

Bei den Frauen und der weiblichen Jugend sind die Rekorde der beiden großen Damen des Kreises, Margot Eppinger (LG Filder/TSV Neuhausen) und Anke Köninger (TG Nürtingen), bis heute unerreicht, obwohl sie teilweise über dreißig Jahre alt sind. So stehen die 11,5 Sekunden über 100 Meter von Margot Eppinger ebenso wie ihre 23,35 Sekunden über 200 Meter und auch ihre 6,44 Meter Weitsprung, alle aus dem Jahr 1975/76. Ähnlich ist dies mit den 54,76 Sekunden über 400 Meter der heutigen Kreis-Jugendwartin Ulla Pohler, TV Neidlingen. Anke Köninger lief 1978/79 die 100 Meter in 11,76 Sekunden und die 200 Meter in 24,03 Sekunden. Sie sprang 6,25 Meter weit und überquerte im Hochsprung 1,82 Meter zusammen mit Sabine Bender (LG Esslingen), ebenfalls aus dem Jahr 1979. Zumindest in Anbetracht des heutigen Leistungsvermögens der bekannten Athletinnen ist hier auch in absehbarer Zeit keine Verbesserung in Aussicht.

Selbst bei den Schülerinnen stehen noch fast 25 Jahre alte Kreisrekorde. So die 42,50 Meter Diskus von Ingrid Belz, LG Leinfelden, und die 14,33 Meter Kugel durch die Neuffenerin Katrin Koch, beide aus dem Jahr 1982. Auch die 1,73 Meter Hochsprung von Ulla Fischer (LG Teck) von 1981 wurden nicht geknackt. Man darf schon gespannt sein, ob sich gerade in diesen Kerndisziplinen in der Saison 2007 nicht doch das eine oder andere nach oben bewegt.

 

In nur ganz wenigen Schlag-Disziplinen wurden 2006 die Kreisrekorde verbessert. Herausragend hier natürlich Stephanie Beckmann, LG Leinfelden, deren 33.54,10 Minuten über 10 000 Meter und die 2.39,35 Stunden im Marathonlauf schon hoch anzusiedeln sind. Recht gut auch die 3,80 Meter Stabhoch von Denise von Eynatten (LG Leinfelden) bei der A-Jugend und die 13,30 Meter Kugel durch Christiane Ruess (LG Neckar/Erms) sowie die 42,95 Meter Speer von Sabine Kopplin, LG Leinfelden. Dazu gehören natürlich auch die 2.11,48 Minuten über 800 Meter von Christina Krüger, LG Teck.

 

Auf dem männlichen Sektor bewegte sich fast gar nichts. Selbst der so überragende Langstreckler Martin Beckmann (LG Leinfelden) konnte seine Zeiten aus den Vorjahren nicht verbessern.

In den Schülerklassen der Mädchen und Jungen schraubte die LG Leinfelden vor allem die Mannschaftsrekorde im Mehrkampf deutlich nach oben. Dazu gab es Verbesserungen im Blockmehrkampf Wurf durch Michael Salzer, TG Nürtingen, und im Sprint durch Julian Eckhardt, TSV Bernhausen. Stark die neue Stabhochsprungmarke von 3,90 Meter durch Florian Gaul, LG Leinfelden. Auch bei den Mädchen glänzte die LG Leinfelden mit neuen Mannschaftsrekorden. Von den Einzelrekorden sind natürlich die 11,50 Sekunden über 80 Meter Hürden durch Olivia Herzog, LG Leinfelden, ganz hoch einzustufen. Auch die 3,41 Meter Stabhoch von Viktoria von Eynatten (LG Leinfelden) sind beachtlich. Weiter ging es im Blockwettkampf Lauf durch Cora Isabel Baumann (TG Nürtingen), die die Rekordmarke auf jetzt 2284 Punkte schraubte.

 

Die 2006 erzielten neuen Kreisrekorde:

 

Männliche B-Jugend

3 × 1000 Meter:                                7.51,25 Minuten                                                      LG Filder

Speerwerfen:                                    55,30 Meter              Michael Bergmann               TSV Baltmannsweiler

Schüler A

Stabhochsprung:                              3,90 Meter                 Florian Gaul                          LG Leinfelden

Vierkampf-Mannschaft:                   9921 Punkte                                                            LG Leinfelden

Achtkampf-Mannschaft:                   12 993 Punkte                                                         LG Leinfelden

Blockwettkampf Sprint/Sprung:      2899 Punkte             Julian Eckhardt                     TSV Bernhausen

Blockwettkampf Wurf:                     2965 Punkte             Michael Salzer                      TG Nürtingen

Blockwettkampf Mannschaft:          13 259 Punkte                                                         LG Leinfelden

Frauen

10 000 Meter:                                   33.54,10 Minuten     Stephanie Beckmann          LG Leinfelden

10 Kilometer Straße:                       34.12,31 Minuten     Stephanie Beckmann          LG Leinfelden

Marathon:                                          2.39.35 Stunden       Stephanie Beckmann          LG Leinfelden

5000 Meter Gehen:                         24.19 Minuten           Barbara Primas                   TSG Esslingen

Weibliche A-Jugend

Stabhochsprung:                              3,80 Meter                 Denise von Eynatten            LG Leinfelden

800 Meter:                                        2.11,48 Minuten        Christina Krüger                   LG Teck

Weibliche B-Jugend

Kugelstoßen:                                    13,30 Meter              Christiane Ruess                 LG Neckar/Erms

Speerwerfen:                                    42,95 Meter              Sabine Kopplin                    LG Leinfelden

Schülerinnen A

80 Meter Hürden:                             11,50 Sekunden       Olivia Herzog                        LG Leinfelden

Stabhochsprung:                              3,41 Meter                 Victoria von Eynatten           LG Leinfelden

Vierkampf-Mannschaft:                   9636 Punkte                                                            LG Leinfelden

Siebenkampf-Mannschaft:              10 419 Punkte                                                         LG Leinfelden

Blockwettkampf Lauf:                      2284 Punkte             Cora Isabel Baumann          TG Nürtingen